· 

Vakuum = Haltbar? - Nicht ganz!

Wozu braucht es ein Vakuum

Das Vakuum bewirkt, dass ein Glas dicht verschlossen ist. Das schützt den Inhalt vor äusseren Einflüssen. 
Das verlängert die Haltbarkeit des Einmachgutes. Aber nur, wenn der Inhalt einwandfrei eingekocht ist. Das heisst, wenn du korrekt eingekocht hast und beim Arbeiten auf die Hygiene geachtet hast.  

 

So bildet sich ein Vakuum

Du füllst die heisse oder kalte Masse in Gläser und kochst diese ein.  
Die heisse Masse hat ein leicht grösseres Volumen, als wenn sie abgekühlt ist.
Beim Abkühlen verringert sich das Volumen. Das heisst, kalt braucht die Masse weniger Platz. Und weil keine Luft von aussen durch den fest verschlossenen Deckel kommt, entsteht ein Unterdruck, der den Deckel auf den Glasrand presst. Das so entsteht das Vakuum.  

Bei Konfi funktioniert das mit dem Vakuum ohne Einkochen, weil Du die heisse Masse abfüllst und die Gläser sofort luftdicht verschliesst. 

Kein Vakuum nach dem Abkühlen- Was ist falsch gelaufen?

Möglichkeit 1

Der Glasrand war schmutzig, so gelangt beim Abkühlen Luft hinein.

 


Möglichkeit 2

Der Schraubdeckel ist nicht korrekt aufgesetzt oder defekt.


Möglichkeit 3

Beim Weckglas ist der Gummi nicht korrekt aufgesetzt oder die Klammern falsch drauf, so dass Luft angesogen wird. 


Möglichkeit 4

 

Die Konfi war beim Verschliessen bereits zu kalt. 

 


Was tun, wenn ein Glas nach dem Abkühlen kein Vakuum hat?

Gleich nach dem Abkühlen

Wenn ein Glas nach dem Einkochen geöffnet bleibt, entweder in den Kühlschrank stellen und rasch verbrauchen oder den Fehler (oben beschrieben) beheben und noch einmal einkochen.

 


Nach einer Zeit im Vorratslager 

Wenn sich beim Lagern ein Glas öffnet, ist das ein Hinweis, dass der Inhalt nicht mehr einwandfrei ist. Da einige Mikroorganismen beim Vermehren Gas produzieren, kann sich so das Vakuum lösen. Solche Gläser immer entsorgen. Für Deine Sicherheit. 
(siehe auch: Verderb erkennen)

 


Und zum Schluss noch dies

Ein Vakuum HEISST NICHT, dass die Masse keimfrei und haltbar ist! Das heisst nur, dass das Glas fest verschlossen ist. 

 

Es heisst auch nicht, dass du den ganzen Sauerstoff entfernt hast. Ein kleiner Rest bleibt und das reicht für die Vermehrung von Schimmelpilzen oder Bakterien, die sich allenfalls noch im Eingemachten befinden. Sauerstoff liebende Mikroorganismen können sich erneut vermehren und so zum Verderb des Einmachguts führen. Mikroorganismen die keinen Sauerstoff brauchen sowieso. Im schlimmsten Fall können sie dich sogar krank machen.

 

Fazit: Ein Vakuum noch kein Garant für Haltbarkeit! Nur weil es beim Öffnen "Plopp" macht, heisst das nicht, dass der Inhalt einwandfrei ist. Beachte auch die anderen Merkmale die unter Verderb erkennen beschrieben sind.

 

Jetzt wünsche ich dir gutes Gelingen und sende dir genussvolle Grüsse

 

Frau Rühr-Werk 


 

Wenn du genauer wissen willst, wie Einmachen richtig gelingt,

dann melde dich zum nächsten Einmachkurs an.

Dort zeige ich dir genau, worauf es ankommt. 

 

Zu den Kursen 

Auch interessant